Home
BasisInformation
Weiterführende
Informationen
Kritik & Antwort
Zeitschrift für
Sozialökonomie
Fragen 
der Freiheit
Veranstaltungen
Forschung
Archive
Info Foreign
Languages
PinnWand
Impressum
Stiftung


Spendenkonto
der Stiftung
für Reform der Geld- und Bodenordnung:
Konto 102 33 00
GLS Bank
BLZ 430 609 67

SOZIALÖKONOMIE.INFO

Arbeitslosigkeit, Rechtsextremismus und
positive Lösungsansätze

1. Tagung | 1995 | 58 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Fünf Jahre nach der Wende in Mittel- und Osteuropa ist die Anfangseuphorie einer großen Ernüchterung gewichen. Die Hoffnungen der Menschen auf eine bessere Zukunft wurden vielfach von einer Massenarbeitslosigkeit zunichte gemacht. Auf dem Nährboden von Existenzangst und Unsicherheit konnte vor allem in der jüngeren Generation die Bereitschaft gedeihen, Gewalt gegen zu Sündenböcken abgestempelte Ausländer zu üben. ,Asylantenwohnheime’ gingen in Flammen auf. Stätten des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus wurden geschändet. Synagogen brannten. Rechtsextreme Gewalttaten weckten bedrückende Erinnerungen an die dunkle Zeit des Nationalsozialismus. Und sie machen es notwendig, nach Wegen zur Überwindung der Arbeitslosigkeit zu suchen und sich mit rechtsextremen Ideologien auseinander zusetzen. Die CGW und die INWO wollten auf dieser Tagung über Vorschläge diskutieren, soziale Ungleichgewichte durch Reformen des Bodenrechts und der Geldverfassung zu beheben. Zugleich wollten sie die Unvereinbarkeit dieser Vorschläge mit den Ideologien des Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus herausarbeiten.

Die einzelnen Beiträge:

Helmut Creutz:
Die Arbeitslosigkeit - ihre Ursachen und Möglichkeiten ihrer Überwindung

Werner Onken:
Silvio Gesells Einstellung zum Rechtsextremismus in der Weimarer Republik

Dr. Gerhard Senft:
Antikapitalismus von rechts? Eine Abrechnung mit Gottfried Feders ‘Brechung der Zinsknechtschaft’

Prof. Dr. Roland Geitmann:
Natürliche Wirtschaftsordnung, Judentum und Antisemitismus

Dr. Dirk Löhr:
Natürliche Wirtschaftsordnung und Gewerk- schaftsbewegung

Fritz Andres:
Erbbaurecht und Grundsteuerreform als Ansätze zur Überwindung von Bodenhortung und Bodenspekulation

Bruno Jehle:
Das Talent- Experiment der INWO-Schweiz – Erfahrungen und Zukunftsperspek-
tiven

Helmut Creutz

Dr. Gerhard Senft

Hans-Joachim Werner und Bruno Jehle in der Eden-Ausstellung

Blick in den Tagungsraum

Exkursion in die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Sachsenhausen in Oranienburg

Veröffentlichungen der Tagungsbeiträge:
Die Vorträge von Werner Onken, Dr. Gerhard Senft und Prof. Dr. Roland Geitmann sind in der 106. Folge (September 1995) der “Zeitschrift für Sozialökonomie” erschienen. Der Vortrag von Dr. Dirk Löhr folgte in der 111. Folge (Dezember 1996) dieser Zeitschrift.
Der Vortrag von Fritz Andres entspricht seinen Aufsätzen “Von der Grundsteuer zur Bodensteuer” und “Das Erbbaurecht als Instrument der kommunalen Bodenpolitik”, die in den Heften 230 (September/Oktober 1994) und 239 (April/Juni 1996) der Schriftenreihe “Fragen der Freiheit” erschienen sind.
Zum Vortragsthema von Bruno Jehle vgl. den Aufsatz von Thomas Estermann “Das Talent-Experiment der INWO-Schweiz”, in: INWO-Schweiz (Hg.), Zukunftsfähige Wirtschaftordnung – Beiträge zur 4. Internationalen Tagung der INWO in Bern 1995. CH-Aarau 1996, S. 95-106.

Tagung 1995
Tagung 1996
Tagung 1997
Tagung 1998
Tagung 1999
Tagung 2000
Tagung 2001
Tagung 2002
Tagung 2003
Tagung 2004
Tagung 2006
Tagung 2007
Tagung 2008

[Home] [BasisInformation] [Weiterführende Informationen] [Kritik & Antwort] [Zeitschrift für Sozialökonomie] [Fragen  der Freiheit] [Veranstaltungen] [Forschung] [Archive] [Info Foreign Languages] [PinnWand] [Impressum] [Stiftung]

(C) GAUKE GMBH